Review: Heist Society (ENG and GER)

Title / Titel: Heist Society (auf Deutsch noch nicht erschienen)
Author / Autor: Ally Carter
Publishing house / Verlag: Brilliance Corp, 2010 (first published in / Erstveröffentlichung: Hyperion Book CH, 2010)
Original language / Originalsprache: English / Englisch
Read in / Gelesen auf: English as audio book / Englisch als Hörbuch
Length / Länge: 6 hours / 6 Stunden (304 pages / 304 Seiten)

Blurb: When Katarina Bishop was three, her parents took her to the Louvre … to case it. For her seventh birthday, Katarina and her Uncle Eddie traveled to Austria … to steal the crown jewels. When Kat turned fifteen, she planned a con of her own – scamming her way into the best boarding school in the country, determined to leave the family business behind. Unfortunately, leaving “the life” for a normal life proves harder than she’d expected.

Soon, Kat’s friend and former co-conspirator, Hale, appears out of nowhere to bring her back into the world she tried so hard to escape. But he has good reason: a powerful mobster’s art collection has been stolen, and he wants it returned. Only a master thief could have pulled this job, and Kat’s father isn’t just on the suspect list, he is the list. Caught between Interpol and a far more deadly enemy, Kat’s dad needs her help.

For Kat there is only one solution: track down the paintings and steal them back. So what if it’s a spectacularly impossible job? She’s got two weeks, a teenage crew, and hopefully just enough talent to pull off the biggest heist in her family’s (very crooked) history – and, with any luck, steal her life back along the way.

Review: I liked this book a lot. I didn’t expect too much from it, which may be why but I doubt it as I have a deep loving for (fictional) criminal activity, Young Adult fiction and interesting (female) characters. This book provides all three. I went into this, having tried and given up on a couple of audio books for various reasons and this was to be my last try. So you can imagine my surprise when I was thoroughly sucked in, not just by the story but also by the narrator.

First things first: The story wasn’t just the easy fun I was expecting. Sure, it is a lot of fun, but it also goes very deep into its characters but still leaves you a little mystified at the workings of their minds at the same time and, surprisingly, the second World War, which I did not see coming (and made me roll my eyes for about a minute, because, honestly, I’ve read enough books that wag their metaphorical finger at me), but it has good reason to. It had me invested in art, because the characters were invested in it. This is what a good book should do! Make you interested in a topic, for at least the time you spend on the book, you otherwise may not care for.

Miss Carter simply is a fantastic storyteller. She writes realistic dialogue (which includes awkward comments you wish to have never said just moments later), her narration is funny, witty and clever without being over the top, even when serious topics are breached, which happens more than once, and, most importantly, it flows. I’m sure I missed a couple of things because I’m not a very good listener, so I’ll probably buy this book as a paperback once it’s out. Heist Society made me want to check out her other books as well and crave the sequel, which is not out yet. It also made me rethink my opinion of some, definitely not all, audio books.

Klappentext (frei übersetzt): Als Katarina Bishop drei war, nahmen ihre Eltern sie mit in den Louvre … um ihn auszukundschaften. An ihrem siebten Geburtstag reisten Katarina und ihr Onkel Eddie nach Österreich … um die Kronjuwelen zu stehlen. Als Kat fünfzehn wurde, hat sie ihren eigenen Job geplant – sich in eines der besten Internate des Landes einzuschleichen, entschlossen, das Familiengeschäft zu verlassen. Unglücklicherweise stellt es sich schwieriger als erwartet heraus, „das Leben“ für ein normales Leben zu verlassen.

Schon bald taucht Kats Freund und Mitverschwörer, Hale, wie aus dem Nichts auf, um sie zurück in die Welt zu bringen, das sie so sehr hinter sich lassen wollten. Aber er hat einen guten Grund: die Kunstsammlung eines einflussreichen Gangsters wurde gestohlen und er will sie wieder haben. Nur ein Meisterdieb hätte diesen Job ausführen können und Kats Vater ist nicht nur auf der Liste, er ist die Liste. Gefangen zwischen Interpol und eines noch viel tödlicheren Feindes, braucht Kats Vater ihre Hilfe.

Für Kat gibt es nur eine Lösung: die Bilder aufzuspüren und sie zurückzustehlen. Und wenn schon, wenn es ein unglaublich unmöglicher Job ist? Sie hat zwei Wochen, eine Crew bestehend aus Jugendlichen und hoffentlich gerade genug Talent um den größten Raub in der (sehr fragwürdigen) Geschichte ihre Familie zu machen – und, mit etwas Glück, auf dem Weg ihr Leben zurückzustehlen.

Rezension: Ich mochte dieses Buch sehr. Ich habe nicht zu viel erwartet, was vielleicht der Grund ist, aber ich bezweifle es, da ich eine tief sitzende Liebe für (fiktive) kriminelle Handlungen, Geschichten für Junge Erwachsene und interessante (weibliche) Charaktere habe. Dieses Buch vereint alle drei. Vor diesem Buch habe ich schon viele Hörbücher angefangen und wieder aufgegeben und dies sollte mein letzter Versuch sein. Also könnt ihr euch wohl meine Überraschung vorstellen, als ich komplett hineingesogen wurde, nicht nur von der Geschichte, sondern auch der Erzählerin.

Um das mal aus dem Weg zu räumen: Die Geschichte war nicht nur die leichte Kost, die ich erwartet hatte. Natürlich ist es ein Buch, mit dem man Spaß hat, aber es geht auch sehr tief in seine Charaktere, lässt dich aber trotzdem ein bisschen hängen, da man ihr Gedankengänge nicht immer oder selten nachvollziehen kann, und, überraschenderweise, den zweiten Weltkrieg, was ich nicht habe kommen sehen (und mich außerdem für eine Minute die Augen rollen ließ, denn, ernsthaft, ich habe genug Bücher gelesen, die mich mit ihrem metaphorischen Finger angewackelt haben), aber es hat einen guten Grund. Es schaffte es, dass ich mich für Kunst interessierte, weil die Charaktere sich für Kunst interessieren. Das ist genau das, was ein gutes Buch tun sollte! Dich, zumindest solange du dich mit dem Buch befasst, für ein Thema interessieren, das dich normalerweise vielleicht kalt lässt.

Miss Carter ist einfach eine fantasische Geschichtenerzählerin. Sie schreibt realistische Dialoge (inklusive peinliche Kommentare, bei denen du Momente später wünschst, du hättest sie nicht gesagt), ihre Erzählweise ist witzig, geistreich und clever ohne dabei zu weit zu gehen, auch wenn ernste Themen angesprochen werden, was mehr als einmal geschieht, und, am allerwichtigsten, sie fließt. Ich bin sicher, dass ich einige Dinge verpasst habe, da ich keine gute Zuhörerin bin, also werde ich mir wohl das Taschenbuch kaufen, sobald es draußen ist.

Heist Society hat in mir das Bedürfnis geweckt, mir mal ihre anderen Bücher anzusehen und die Fortsetzung zu wollen, die noch nicht erschienen ist. Es hat außerdem meine Meinung über manche, definitiv nicht alle, Hörbücher geändert.

About Ally

21. Recreational beer, food, boobs, porn and zombie enthusiast, fantasy&scifi geek, comic fan. Often confused, sometimes nice, generally drunk. Likes to game.
This entry was posted in Audio Books, Books, reading, Review and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s