Women kick ass – Ally’s edition (ENG and GER)

Anna and me decided to assemble a list of our top five favourite female characters in books (and, in my case, comics. I may have digressed into some fashion commentary in the picture texts), since women are awesome and ususally rarely get as much credit as their male counterparts, which is a shame. Since both of us couldn’t limit ourselves to five, we also did some honorable mentions. Anna’s list is going to follow tomorrow.

Anna und ich haben uns entschieden, eine Liste unserer fünf Lieblingsfrauen in Büchern (und, in meinem Fall, Comics. Ich mag in den Bildtexten etwas in Kommentare zur Mode abgeschweift sein) zusammenzustellen, weil Frauen großartig sind und normalerweise selten soviel Aufmerksamkeit wie ihre männlichen Gegenstücke bekommen. Weil wir beide uns nicht auf fünf einschränken konnten, haben wir außerdem einige Sonderplätze besetzt. Annas Liste folgt morgen.

Elizabeth Bennet – Pride and Prejudice by Jane Austen. While I didn’t particularly like the book itself *tries to avoid thrown rocks*, I love its heroine! Lizzie is strong-willed, not afraid to speak her mind, intelligent and brave, but she also has flaws (look! They’re right there in the title!), which makes her a fantastic, real person. This book was written two hundred years ago and its heroine is more progressive than a lot of female characters I encounter in modern works. She is what I’d like more female characters today to be because there are a lot of books with blank page heroines so the reader can insert herself (it’s usually books aimed at a female audience). I just can’t identify with bland characters. With Lizzie, this is not the case.

Elizabeth Bennet – Stolz und Vorurteil von Jane Austen. Obwohl ich das Buch selbst nicht besonders mochte (Ja, ich weiß – unmöglich), habe ich die Heldin umso mehr geliebt! Sie ist willensstark, nicht auf den Mund gefallen, intelligent und mutig, aber sie hat auch ihre Fehler; man gucke sich nur mal den Buchtitel an! All das macht sie zu einer fantastischen, echten Person. Das Buch wurde vor über 200 Jahren geschrieben, und unsere Heldin ist weit fortschrittlicher als einige weibliche Charaktere in modernen Romanen. Sie ist genau das, was ich mir von mehr weiblichen Figuren wünsche, denn heutzutage gibt es viel zu viele einseitige und „leere“ Heldinnen, damit sich der Leser, oder in den meisten Fällen, die Leserin (da solche Bücher häufig an eine weibliche Leserschaft gerichtet sind), selbst in die Figur hineinfinden und interpretieren kann. Ich selbst kann mich mit so nichtssagenden Charakteren einfach nicht anfreunden; was bei Lizzie Gott sei Dank nicht der Fall ist.

Bobbi's original costume, which, sadly, she only wore for a couple of issues

Bobbi “Mockingbird” Morse – Marvel Comics, currently starring in “Hawkeye & Mockingbird”. Bobbi is what I’d generally define as “badass” and one half of my favourite power couple. She holds a PhD in biochemistry but she got bored of academic life, so she became a spy! Most of her backstory is more or less a mystery. In his ’83 miniseries, she ran into Clint “Hawkeye” Barton and immediately started to bicker with him. They proceeded to kick bad guy ass, bicker some more and got married thirteen days later. Bobbi decided to join Clint in superheroing and they went off to found their own team of Avengers. They used to be mostly happily married for ten real time years (so, probably three years in comic book time), but this never stopped them from fighting and bickering and being snippy at each other, which is exactly what made them so fantastic – as people and as a couple. Being together changed both of them a lot but then Bobbi was killed replaced by a shape-shifting alien – who then died in her shape – in a plot to take over Earth. But being the awesome spy she is, she infiltrated these aliens, pretended to be one of them,

The costume she wore for most of ten years

attended their mission briefings and came back home! Hello, can I say awesome?! (Can you tell I want to be her?) Clint would like to start their relationship where they left off, but because so much had changed, she decides to take it slow. So she starts her own spy agency! And she does all this in a world where most of her allies and villains have super powers, with martial arts skills, acrobatics, her battle staves, smart(-mouthed)ness and simple awesomeness. And she even finally got her pants back!

Bobbi “Mockingbird” Morse – Marvel Comics, im Moment zu lesen in „Hawkeye & Mockingbird“. Bobbi würde ich generell als „Badass“ bezeichnen und ist eine Hälfte eines meiner Lieblingspowerpärchens. Sie hat einen PhD in Biochemie, aber ihr wurde das akademische Leben zu langweilig, deshalb wurde sie Spionin! Das meiste ihrer Hintergrundgeschichte ist mehr oder weniger ein Geheimnis. In seiner ’83er Miniserie traf sie auf Clint „Hawkeye“ Barton und die beiden begannen sofort sich zu zanken. Sie machten dann weiter mit Schurken schlagen, mehr Gezanke und heirateten schließlich 13 Tage später. Bobbi entschied sich später sich mit Clint beim Superheldentum zusammenzutun und sie gründeten schließlich ihr eigenes Team der Avengers. Sie waren (meistens) glücklich verheiratet für zehn Echtzeit-Jahre

Bobbi's current costume which actually makes sense for someone who doesn't have any superpowers

(also vielleicht drei Jahre in Comiczeit), was sie aber nie vom Streiten, Zanken und Meckern abhielt, was genau der Grund ist, warum sie so wunderbar waren – als Menschen und als Paar. Ihr Zusammensein veränderte beide, aber schließlich wurde Bobbi getötet bei einem Versuch von gestaltwandelnden Aliens, die Erde zu erobern mit einem ebendieser Aliens ausgetauscht, der später in ihrer Form starb. Sie wäre aber nicht die fantastische Spionin, die sie ist, wenn sie die Aliens nicht infiltriert und ausspioniert hätte und wieder nach Hause zurück gekehrt wäre. Ich meine, wie toll ist die denn? (Merkt man, dass ich sie sein möchte?) Clint möchte ihre Beziehung wieder aufnehmen, doch zu viel hat sich verändert, und Bobbi entschließt sich die Dinge erstmal langsam angehen zu lassen und ihre eigene Spionage-Agentur zu gründen; und das, in einer Welt in der die meisten ihrer Freunde und Feinde Superkräfte haben, mit Kampfkunst, Akrobatik, ihren Kampfstäben, Intelligenz, nicht auf den Mund gefallen sein und einfacher Großartigkeit. Und sie hat endlich ihre Hosen zurückbekommen!

Kate's first, makeshift costume, with Mockingbird's mask - Bobbi was dead at the time

Kate “Hawkeye” Bishop – Marvel Comics, recommended reading “Young Avengers”, currently starring in “Avengers: The Children’s Crusade”. Obviously not the aforementioned Hawkeye, although that would be awesome, too. Kate may seem like Daddy’s Little Girl but she is not your average rich brat, she wants to do good. Before she picked up the metaphorical bow (she learned bow shooting in summer camp) and Clint’s legacy (she was given the name and bow by Captain America when Clint was dead), she did a lot of volunteer work and I think she still does. When she was on her way home one night, she was assaulted and rape was implied AND SHE WENT TO A PSYCOLOGIST AND ACTUALLY WORKED THROUGH IT. Which gets 100 awesome points, since nobody in comics sees a psychologist, EVEN THOUGH THEY SHOULD. And she started taking self-defense lessons. She is one of the rare characters where the rape in her backstory actually has a point! This is all her backstory. Enter the Young Avengers. She basically pestered them for so long until the four founding members allowed her on the team. She’s the only team member without superpowers. And as of issue two of “A:CC”, she also officially is the team leader. Also, she has chemistry with everybody except the two guys she is supposed to be in a love triangle with.

Kate's current costume, which I do have some issues with but that's another rant

Kate „Hawkeye“ Bishop – Marvel Comics, Buchtipp „Young Avengers“, im Moment zu lesen in „Avengers: The Children’s Crusade“. Offensichtlich nicht der oben erwähnte Hawkeye, auch wenn das auch super wäre. Kate mag auf den ersten Blick wie eine verzögene Göre erscheinen, aber sie ist nicht die durschnittliche reiche Göre, sie möchte Gutes tun. Bevor sie den metaphorischen Bogen aufgenommen (sie hat im Sommercamp Bogenschießen gelernt) und Clints Erbe angetreten hat (Captain America hat ihr den Namen und Bogen gegeben, als Clint tot war), hat sie eine Menge Freiwilligenarbeit gemacht und ich denke, dass sie das immer noch tut. Als sie eines Abends auf dem Weg nach Hause war, wurde sie angegriffen und es wird angedeutet, dass sie vergewaltigt wurde UND SIE GING ZU EINEM PSYCHOLOGEN UND HAT ES AUFGEARBEITET. Was 100 Punkte bekommt, weil niemand in Comics zum Psychologen geht, AUCH WENN SIE ES SOLLTEN. Daraufhin begann sie, Selbstverteidigungsstunden zu nehmen. Sie ist einer der wenigen Charaktere, bei denen die Vergewaltigung in der Hintergrundgeschichte überhaupt einen Punkt hat! Das ist alles ihre Hintergrundgeschichte. Hier kommen die Young Avengers ins Spiel. Sie ist das einzige Teammitglied ohne Superkräfte und, seit der zweiten Ausgabe von „A:CC“ auch offiziell Anführer des Teams. Sie hat außerdem gute Chemie mit jedem, außer den beiden Typen, mit denen sie eigentlich in einer Dreiecksbeziehung sein soll.

Mae Crawford – The Demon’s Lexicon trilogy (SPOILERS for book 1 – The Demon’s Lexicon to follow) by Sarah Rees Brennan. Mae’s little brother is a magician and her other two close friends are a demon and a very intelligent guy who’s a really good shot. She is the “powerless” one and while it sometimes shows, she makes up for it and good. She is feisty, has some killer lines, is not afraid to speak her mind and will do (and has done) whatever is necessary to protect herself and her brother. She is a natural leader and competitive but remains friendly nonetheless and I hope we get to see that side of her more in book 3. Plus, she is very comfortable and confident about herself and her body, which is a welcome change.

Mae Crawford – Der Zirkel des Dämons Trilogie (SPOILER für Buch 1 – Der Zirkel des Dämons folgen) von Sarah Rees Brennan. Maes kleiner Bruder ist ein Zauberer und ihre zwei anderen guten Freunde sind ein Dämon und ein sehr intelligenter Junge, der ein verdammt guter Schütze ist. Sie ist die „Hilflose“ und zwar wird dies einige Male deutlich, aber sie macht es gut wett. Sie ist kratzbürstig, resolut, had einige großartige Sprüche drauf, hat keine Angst davor, ihre Meinung kundzutun und wird alles tun (und hat es auch schon bewiesen) was auch immer nötig ist, um sich selbst und ihren Bruder zu beschützen. Sie ist eine geborene Anführerin und wetteifert gern, bleibt dabei aber immer freundlich und ich hoffe, dass wir diese Seite von ihr mehr in Buch 3 sehen. Außerdem ist sie sehr selbstbewusst und zufrieden mit sich und ihrem Körper, was ein willkommener Wechsel ist.

The Batwoman costume (that's a wig - as it should be. I'm looking at you, Babs)

Kate “Batwoman” Kane – DC Comics, recommended reading Detective Comics #854 – #863. I just realised I have a thing. Four out of five of my favourite female characters are powerless heroes within a world where superpowers or variations thereof are apparent. True, I’ve only read the (very short) Batwoman run on Detective Comics, but during these few issues I have come to love her to an almost ridiculous extent. I’m not going into her backstory too much because this is a very large plot point, but basically, she started superheroing because she wanted to continue serving her country after she was suspended from the army because of DADT. Of course, it took her a few years of disillusionment, partying and being a full-time heiress, but in my book, this only makes her more relatable as a person. In true Bat-fashion, she doesn’t have any superpowers and gets by on her own strength, street smarts, her awesome father’s help (this does not make her any weaker. Strong people ask for help when they need to!) and a lot of tech-toys.

Kate “Batwoman” Kane – DC Comics, Buchtipp Detective Comics #854 – #863. Mir fällt gerade auf, dass ich ein Thema habe. Vier von fünf meiner Lieblings-weiblichen Charaktere sind normale Helden in einer Welt, in der Superkräfte oder Variatonen davon zugegen sind. Ich gebe zu, ich habe nur die (sehr kurze) Batwoman-Geschichte in den Detective Comics gelesen, aber nur durch diese paar Ausgaben habe ich sie unglaublich lieben gelernt. Ich werde nicht zu sehr in ihre Hintergrundgeschichte gehen, denn dies ist ein großer Teil des Plots, aber um zusammenzufassen, sie begann ihr Superheldentum, weil sie ihrem Land weiterhin dienen wollte, nachdem sie von der Armee ausgeschlossen wurde, wegen der „Don’t Ask, Don’t Tell“-Klausel. Natürlich brauchte sie einige Jahre voller Ernüchterung, Parties und Dasein als Vollzeit-Erbin, aber meiner Meinung nach hilft es, sie als Person richtig nachzuvollziehen. In wahrer Bat-Manier hat sie keine Superkräfte und kommt nur mit Stärke, Köpfchen, Hilfe von ihrem großartigen Vater (dies macht sie keineswegs schwächer. Starke Leute wissen, wann sie um Hilfe bitten müssen!) und einiges an Technologie klar.

Honorable Mentions: Granny Weatherwax ( Oma Wetterwachs) – Discworld ( Scheibenwelt) by Terry Pratchett. Nanny Ogg – Discworld ( Scheibenwelt) by Terry Pratchett. Rose Red ( Rosenrot) – Fables ( Fables – Legenden im Exil) by Bill Willingham. Natasha “Black Widow” Romanova – Marvel Comics. Gertrude Yorke – Marvel Comics. Barbara “Batgirl/Oracle” Gordon – DC Comics. Elinor – Ink trilogy ( Tintentrilogie) by Cornelia Funke. Sin – The Demon’s Lexicon trilogy ( Der Zirkel des Dämons Trilogie) by Sarah Rees Brennan. Raven “Mystique” Darkholme – Marvel Comics.

Die DC- und Marvel-Figuren gibt es als Comics nicht auf Deutsch, da diese nur sehr ausgewählt übersetzt werden. Einige tauchen aber mehr oder weniger dem Comic treu in diversen Filmen auf.

About Ally

21. Recreational beer, food, boobs, porn and zombie enthusiast, fantasy&scifi geek, comic fan. Often confused, sometimes nice, generally drunk. Likes to game.
This entry was posted in Books, Comics/Graphic Novels and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Women kick ass – Ally’s edition (ENG and GER)

  1. Maria says:

    Liebe Ally,
    wenn das so weitergeht mit Eurem Blog und Deinen Texten, werde ich noch Comic-Fan. Das ist eigentlich überhaupt nicht mein Ding (außer Asterix und Wie-heißt-der-nochmal-der-schneller-schießt-als-sein-Schatten), aber ich lese Deine Ausführungen mit großem Interesse.
    Liebe Grüße
    Anna-Mama

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s